698-936-157 •

Pozłotnictwo

Über die Technik

Vergoldung ist ein Kunsthandwerk, dass auf der Auftragung von Blattgold oder Silber auf verschiedenen Oberflächen wie beispielsweise Marmor, Granit oder Holz basiert. Dies verleiht den Objekten den Eindruck von Reichtum und Übermut. Eine charakteristische Eigenschaft vergoldeter Flächen ist es, dass die Oberfläche mit der Zeit den Farbton ändert und somit noch edler erscheint. Dies kann man nach einer Zeit von einigen bis einigen Dutzend Jahren, abhängig von den klimatischen Bedingungen, beobachten. Das Gold ändert die Farbe von hellgelb in gelborange. Solche Flächen können mit einem nassen Wattebällchen gereinigt werden. Hierfür dürfen keine chemischen Reinigungsmittel verwendet werden.

Geschichte der Vergoldung

Dank der Plastizität des Goldes kannte man bereits in der Antike die Technik des Breitschlagens von Gold und wurde als eine Art Erzvergoldung angewendet. In den ältesten Grabstätten der Pharaonen lassen sich Objekte finden die auf diese Weise vergoldet wurden. Im Laufe der Jahre hat das Handwerk nicht an Attraktivität verloren wurde sogar mit der Zeit optimiert.

Aktuell

Aktuell ist es immer noch eine angesagte Art Kirchen, Möbel, Gemälde oder Grabsteine zu verzieren. Zur Vergoldung verwenden wir nur 23 3/4 und 24 Karat.


Unsere Arbeiten:

Leider lässt sich der Glanz auf den Bildern nicht wiedergeben

Przykład złoconego napisu